f(t) festival

Margret Köll

 
margretkoell.jpg

Margret Köll erhielt ihre erste Ausbildung an Klavier und Harfe am Konservatorium Innsbruck. Das Studium der Konzertharfe begann sie am Mozarteum in Innsbruck bei Nicoletta Alberti, setzte es bei Ruth Inglefield in Baltimore fort, um schliesslich an der Hochschule für Musik in München in der Klasse von Prof. Helga Storck mit einem pädagogischen und künstlerischen Diplom abzuschliessen. Historische Harfe studierte sie bei Andrew Lawrence-King und bei Mara Galassi an der Accademia Internazionale della Musica in Mailand. 2003 - 2006 lehrte sie der Hochschule für Musik in München. Sie erhielt den österreichischen Jakob-Stainer-Preis und arbeitete als Soloharfistin mit den Münchner Symphonikern, dem Schleswig-Holstein Festival Orchester sowie mit der Philharmonie der Nationen. Margret Köll konnte sich auch in diversen Ensembles sowohl als Solistin als auch als Continuospielerin profilieren: Il Giardino Armonico, Europa Galante, Imaginarium, Bayrische Staatsoper, Balthasar-Neumann-Ensemble, Akademie für Alte Musik Berlin und Collegium Vocale Gent. Mit La Scintilla und Cecilia Bartoli absolvierte sie eine Tournee zur CD „Maria Malibran“ in ganz Europa. 2009 folgte ein Engagement an der Mailänder Scala für Händels „Alcina.“ Margret Köll hat mehrere CD- Veröffentlichungen eingespielt. 

Für f(t) entwickelt Margret Köll ein Programm mit der Technoband Elektro Guzzi. 


Margret Köll initially studied piano and harp at the conservatory in Innsbruck. She continued her concert harp studies with Nicoletta Alberti at the Mozarteum in Innsbruck and with Ruth Inglefield in Baltimore, and finally in Professor Helga Storck’s class at the Hochschule für Musik in Munich, where she graduated as a teacher and performer. After studies in historical harps with Andrew Lawrence King and Mara Galassi she got a degree at the Accademia Internazionale della Musica in Milan. From 2003 to 2006 she teached at the Hochschule für Musik und Theater in Munich. In 2008 she received the Austrian Jakob-Stainer-Preis. As a principal harpist she worked with the Munich Symphony Orchestra, the Schleswig-Holstein Music Festival Orchestra and the Philharmonie der Nationen. Margret Köll played in various ensembles: Il Giardino Armonico, Europa Galante, Imaginarium, Bayrische Staatsoper, Balthasar Neumann Ensemble, Akademie für Alte Musik Berlin and Collegium Vocale Gent. With La Scintilla and Cecilia Bartoli she went on an extensive tour promoting the CD release “Maria Malibran“. In 2009 an engagement at “La Scala” in Milan followed for Händel’s Alcina. Köll has recorded several CDs. 

For f(t) Margret Köll developed a special performance with techno band Elektro Guzzi.